Die schönsten Pflanzen

Es gibt so unglaublich viele schöne Pflanzen, sodass man sich oft gar nicht entscheiden kann, welche Pflanze man jetzt in seinem zuhause haben möchte. Skabiosen gehören dabei zu den beliebtesten Pflanzen aber können diese auch gehalten werden, wenn man nicht so viel Ahnung von der Pflege hat und schon einige Pflanzen eingegangen sind? Generell hat jeder einen grünen Daumen, jedoch muss man sich eben ausgiebig mit dem Thema beschäftigen. Auch Pflanzsäcke aus Textil können zu Beginn unter Umständen helfen, weil sich damit sowohl Gemüse als auch Grünpflanzen unglaublich einfach und schnell anpflanzen lassen. Mit ein wenig Übung kann also jeder schöne Pflanzen zuhause haben und das nicht nur wenige Tage, sondern teilweise eine ganze Saison oder länger. Skabiosen kennen vermutlich alle Pflanzenliebhaber und sie gehören in absolut jeden Bauergarten. Sie sind ein echter Blickfang und werden das Bild direkt verschönern, da sie wunderschöne Farben haben. Sie gehören zur Familie der Geißblattgewächse und sind sehr ausdauernd und einjährig. Sie haben einen krautigen Wuchs aber sehen trotzdem unglaublich schön aus. Es gibt etwa 100 Arten und davon werden etwa 40 in Europa kultiviert. Die beliebtesten Sorten sind Samt und Duft Skabiosen. Man kann sie sogar im Winter draußen lassen, wenn die Temperaturen nicht unter 14 Grad liegen. Man kann sie demnach auch im März aussäen, jedoch sollte man den Pflanzenboden mit Stallmist oder Kompost anreichern. Bis im Sommer sollten die Jungpflanzen dann ausgedünnt werden, damit immer ein Pflanzenabstand von etwa 30cm beibehalten wird. Wenn man einen vollsonnigen aber windgeschützten Platz findet, ist das ideal und hier wird sich die Pflanze dann auch auf jeden Fall wohlfühlen. Sie kann sich außerdem am schnellsten und besten entwickeln. Nach der Aussaat muss die Erde immer und immer wieder von Unkraut befreit werden, damit sich die Pflanze auch entfalten kann. Man kann auf die Düngung vollständig verzichten, da die Pflanzen sehr anspruchslos sind und demnach können auch Anfänger hier ihre ersten Schritte versuchen und werden schnell ein Erfolgserlebnis verzeichnen, was dann motiviert weiterzumachen. Sie blühen den ganzen Sommer durch bis in den September und werden etwa 3 cm groß. Sie haben drahtige Stiele und eine reiche Farbauswahl. Man kann sie in pink, weiß oder auch violett und rot bekommen und demnach einen schönen bunten Mix in seinem Garten wiederfinden. Das macht immer gute Laune und stellt direkt einen Blickfang dar.

Auch interessant...

Faschingskostüme Männer - Ideen für die besten Kostüme

Aquarien – Wie wichtig ist die Osmose Anlage?

Das Badezimmer als Refugium nutzen

Designermöbel – leben wie die Reichen und schönen!

Das Eigenheim schützen - der nachvollziehbare Wunsch nach Sicherheit

Einrichtungstipps für kleine Wohnzimmer

Der nächste Sommer kommt bestimmt - Was bringt ein Insektenschutz für Dachflächenfenster?

Auf was muss man beim Kaninchen-Kauf achten?

Was sagen uns eigentlich die Energielabel?